Sie sind hier:

SMV

 Herzlich Willkommen bei der SMV! Informationen zu aktuellen Projekten und Aktionen findet ihr immer am Vertretungsplan.

Wenn dir gefällt, was wir machen, komm vorbei und mach mit: Dienstags und Donnerstags in der 2. Pause im SMV-Zimmer!

Wir freuen uns auf dich!

 

Einbinden der Schulfamilie

von Karin Lange

Mensa SMV Spende

Riesengroßen Erfolg hatte der Bücher-Einbinde-Service am HSG Erlenbach. Zwar hatten die SMV‘lerInnen in den ersten beiden Schulwochen im wahrsten Sinnes des Wortes alle Hände voll zu tun, weil an die 700 Bücher im SMV zum Einbinden vorbeigebracht wurden. Dafür kam aber auch eine beachtliche Spendensumme zusammen: 700 Euro konnten die SchülerInnen den Damen der HSG Mensa überreichen.

Schon vor dem Corona Lockdown hatten Frau Becker und ihr Team schwer zu kämpfen, da sie durch den Umbau des Erlenbacher Gymnasiums immer neue Herausforderungen meistern mussten. Dass die Corona-Zeit eine zusätzliche Durststrecke bedeuten würde, in einer Zeit, in der man eigentlich endlich wieder die renovierten Mensaräume nutzen hätte können, war klar. Die SMV wollte deswegen die schwer gebeutelte Mensa unterstützen. Dass sie damit nicht alleine stand, zeigt der hohe Spendenbetrag. Frau Becker ist gerührt: ″Was mich am meisten beeindruckt, ist der Zusammenhalt und die Loyalität der Schulfamilie.″ Und so war es für sie auch selbstverständlich, die SMV bei ihren Einsätzen mit Köstlichkeiten aus der Mensa zu versorgen.

Wie beliebt Frau Becker und ihr Team und natürlich ihr Essen ist, sieht man an den vielen teilweise sehr hohen Spenden, die bei der SMV eingingen – in vielen Fällen sogar ohne Gegenleistung in Form von eingebundenen Büchern. ″Da weiß man, wofür es sich zu kämpfen lohnt.″ Und Frau Becker weiß auch, dass sie sich in diesem Kampf auf ihre ″Damen″ verlassen kann. Deswegen wird die Spende auch im Team aufgeteilt.

 

 

HSG goes green – Einbindeaktion der SMV am HSG ein Riesenerfolg

von Finja und Karin Lange

Einbindeaktion SMV
 

Wer kennt ihn nicht, den Stress, den uneingebundene Schulbücher auslösen? Von einem Tag auf den nächsten müssen schnell zehn Bücher eingebunden werden, denn als Vertreter der zweiten Hälfte im Alphabet…  - die Schüler wissen, wie das abläuft. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst und wer zuletzt kommt, muss halt einbinden.

Und welcher Einband ist der Beste? Der vorgefertigte, der auf alle Bücher zu passen scheint, am Ende dann aber doch nie die richtige Größe hat? Oder eben doch der selbstgemachte, mit dem das Buch aber leider nicht mehr zugeht? Und überhaupt – Buch selbst einbinden? Da geht der Durchschnittsschüler lieber ein Jahr ohne Einband in die Schule, bevor er jede Stunde so ein buntes, auffälliges, oberpeinliches Mathebuch dabei hat.

Dieses Jahr ist das anders. Der bunte, selbstgemachte Tapeteneinband wird schon diese Woche überall am HSG zu sehen sein.

Die Idee, einen Einbindeservice anzubieten, kam ursprünglich von StR David Hohm, dem Verantwortlichen für die lehrmittelfreie Bibliothek, der zunehmend genervt war vom Zustand der (uneingebundenen) Schülerbücher, die unbeschadet kaum noch ein Schuljahr überstehen. Die SMV griff die Idee am Ende des letzten Schuljahres auf und mehrere Fliegen sollten so mit einer Klappe geschlagen werden: die Zahl der eingebunden Bücher steigern, die der umweltunfreundlichen Plastikeinbände reduzieren und zugleich Solidarität mit der Schulfamilie zeigen. Der Erlös der Aktion soll nämlich der Schulmensa unter Leitung von Annette Becker zugute kommen, die in der Corona-Krise massive Einbußen zu verzeichnen hatte.

So wurden die Schüler und Schülerinnen aufgefordert, Tapetenreste mitzubringen und schnell war klar, dass die Idee auf fruchtbaren Boden fallen könnte. Trotzdem ahnten die SMV‘ler nicht, dass die Berge von Tapetenresten, die sich schon bald im SMV-Zimmer türmten, vollkommen aufgebraucht würden. An die 700 Bücher banden die SMV‘ler und die Verbindungslehrer Christian Iberle und Karin Lange ein. I-Tüpfelchen bildete das eigens von Louis Rachor und Fabian Lange kreierte Etikett mit dem „HSG goes green“-Logo.

„Wir hätten nie gedacht, dass die Idee so gut angenommen würde,“ freuen sich die Schülersprecher Hannah Winter, Theo Reichold und Mohammed Missaoui. „Wir wollen die Aktion im nächsten Jahr unbedingt wiederholen. Und wenn es der Mensa bis dahin besser geht, finden wir sicher eine andere Organisation, die wir so unterstützen können.“

Und zumindest die Mütter werden es der SMV danken...

Neue Schülersprecher

von Dirk Simon

Schülersprecher Chefin

Nach der Schülersprecherwahl am HSG gibt es neue Gesichter bei den Schülerrepräsentanten. Theo Reichold und Mohamed Missaoui freuen sich auf ihre zweite Amtszeit als Schülersprecher und auch darüber, mit Hannah Winter ein neues Gesicht in ihrer Runde begrüßen zu dürfen, die als Achtklässlerin besonders die Unterstufe im Blick hat. Die Schülersprecher wurden am Hermann-Staudinger-Gymnasium direkt und digital von den Schülern gewählt.

Zusammen mit Christian Iberle und Karin Lange, den Verbindungslehrern, Florian Prager, Informatiklehrer, und dem Direktorat organisierte die SMV die Vorstellung aller Kandidaten (weitere Kandidatin: Carolina Noß aus der 7. Klasse, die weiterhin die SMV unterstützt), die mit ihren Präsentationen auf der Schülerzeitungs-App „bapp“ ihre Ideen präsentierten. Es spricht für die bisherige Arbeit der SMV, dass die Kandidaten wenig Neues einführen, sondern vielmehr Altbewährtes fortführen und verbessern wollen. Lediglich Hannah Winter als Quereinsteigerin appellierte bei der Vorstellung ihres Wahlprogramms vor allem an die aktive Mitarbeit der gesamten Schülerschaft, um potentielle neue Ideen zu erhalten.
Nach einem kurzen und intensiven Wahlkampf fand am im Februar 2020 die Wahl statt. Am „Wahlomat“, dem selbstgeschriebenen Programm von Florian Prager, ging es am PC zur Stimmabgabe, jeder Schüler von Klasse 5 bis zur Q11 war aufgefordert, einen Kandidaten seiner Wahl, die auch mit Plakaten in der Schule beworben wurde, zu wählen.
Das Ergebnis wurde nach zwei Wahlgängen verkündet: Theo Reichold wurde nach Stichwahl zum ersten Schülersprecher gewählt, Unterstützung bekommt er von Mohamed Missaoui (2. Schülersprecher) und Hannah Winter (3. Schülersprecherin). Die Schülersprecher freuten sich sehr über das Ergebnis und wollen den Erfolg der SMV aus dem Vorjahren zusammen mit ihren Mitstreitern weiterführen. „Ein großer Dank gilt insbesondere Louis Markert, der als Schülersprecher nach zwei Amtszeiten abtrat und sich viele Jahre in der SMV sehr eingebracht hatte, ebenso der SMV, aber auch dem Informatikgenie Florian Prager, der diese Wahl auch in diesem Schuljahr wieder professionell vorbereitet und unterstützt hat,“ so Verbindungslehrer Christian Iberle und Karin Lange.

 

SMV verbreitet Weihnachtsstimmung

von Christian Iberle

SMV Weihnachten2019

Süßes vom Nikolaus, Weihnachtspost nach Elsenfeld und das neue HSG-Outfit als Present unterm Weihnachtsbaum. Die SMV hat auch in diesem Jahr wieder mit tollen Aktionen die Weihnachstzeit am HSG bereichert. Am 6. Dezember bekamen alle Klassen Besuch aus dem hohen Norden. Der Nikolaus hatte dabei richtig was zu tun, denn er hatte knapp 300 Fair-Trade Schokoladen-Nikoläuse im Gepäck, die an hungrige HSG-SchülerInnen verteilt werden mussten.

Ein Novum in dieser Weihnachtszeit war die Aktion „Weihnachtspost“. Die SchülerInnen des HSG und des JEG Elsenfeld hatten die Möglichkeit, sich gegenseitig weihnachtliche Grüße und Glückwünsche zu senden. Dieser Austausch zwischen den beiden Schulen kam durch die Zusammenarbeit mit der SMV des JEG zustande.

Kurz vor den Ferien kam dann auch noch rechtzeitig die große Lieferung mit den neuen HSG-Outfits an. Die SchülerInnen hatten sich zuvor bequem per „Onlineshopping“ für das gewünschte Modell entscheiden können. Die bestellten Klamotten wurden dann von den fleißigen Helfern und Helferinnen der SMV an die einzelnen Klassen verteilt.

SMV Pullover 2019.geaendert

 

Ein Team, Eine Schule, Ein HSG!

von Dirk Simon

SMV Seminar

Im Herbst fand das alljährliche Seminar der Klassensprecher zusammen mit der SMV und Karin Lange und Christian Iberle, den Verbindungslehrern des HSG, statt.

Das Seminar begann gruppendymanisch: Prozesse innerhalb von Gruppen und Klassen sind ein Thema, mit dem Klas­sensprecher und SMV Mitglieder in ihrer Arbeit immer wieder konfrontiert werden. Dafür wurden die Klassensprecher in zwei Teams aufgeteilt. Für die eine Gruppe galt es in Teamarbeit den "Tower of Power" in möglichst kurzer Zeit in schwindeler­regende Höhen zu bauen. Die zweite Gruppe musste sich vor dem "Lavastrom" kollektiv auf mög­lichst wenige Holzklötze retten.

Nach den herausfordernden Aufgaben konnten sich alle Teilnehmer mit einem kleinen Imbiss und Getränken stärken.

Der zweite Teil des Seminars stand unter dem Thema „Umweltschutz“. Hierzu teilten sich die Schüler in Gruppen auf, die sich jeweils mit einem Aspekt der Nachhaltigkeit am HSG befassten. Im Anschluss veranstaltete man eine Ideenbörse, um alle Gedanken und Vorschläge aufzunehmen und in der Gruppe zu diskutieren.  So kritisierte man beispielsweise in der Mensa die Plastik-Becher im Warm-Getränke-Automat, die mit Papier-Bechern ausgetauscht werden könnten. Die Kantine wurde aber überwiegend positiv erwähnt, meistens, weil sie Fair-Trade gehandelte Produkte verkauft.

Zwei Experten gesellten sich zum Seminar: Die Schüler Noah Bauer und Moritz Bauer, Mit-Organisatoren der ''Fridays For Futures (FFF)'', berichteten über ihre Arbeit und gaben zahlreiche Tipps, wie sich Nachhaltigkeit in der Schule und im persönlichen Umfeld erreichen lässt.

Die abschließende Feedbackrunde bestätigte, dass das Klassensprecherseminar eine für die Schüler gewinnbringende Institution ist, die auch in diesem Jahr von guter Atmosphäre geprägt war.

Die Verbindungslehrer wünschen allen SMV-Mitgliedern und Klassensprechern viel Erfolg für ihre verantwortungsvollen Aufgaben im Schuljahr.

 

Tower of Power und Rollenspielen (Oktober 2018)

von Karin Lange

SMV Seminar Okt18.geaendert

Klassensprecher und SMV Mitglieder bilden sich weiter und ziehen Bilanz

Erlenbach. 50 Klassensprecher und SMV Mitglieder rüsteten sich letzten Montag im evangelischen Gemeindehaus in Erlenbach für die Aufgaben des neuen Schuljahres. Im Vordergrund stand hier zunächst die Stärkung des Zusammengehörigkeitsgefühls der Gruppe der Verantwortungsträger innerhalb der Schulfamilie. Dass es nämlich große Verantwortung bedeutet, sich als Mittler zwischen Schülern und Lehrern oder auch zwischen Schülern und Schülern zu behaupten, ist vielen nicht klar.

Genau deswegen wurden verschiedene, oft alltägliche Konfliktsituationen vorgestellt, die es dann im Rahmen von Rollenspielen zu lösen galt. Hier konnte sowohl aus dem langjährigen Erfahrungsschatz einiger ″alter Hasen″ unter den Klassensprechern geschöpft werden, als auch Tipps von den Verbindungslehrern Oliver Brendel und Karin Lange erfragt werden.

Damit das Ganze aber nicht im theoretischen Sande verläuft, wurden die Klassensprecher als Multiplikatoren für gruppendynamische Spiele wie beispielsweise den ″Tower of Power″ ausgebildet, die sie dann auch selbst ausprobieren durften.

Zum eher theoretischen Teil eines SMV Seminars gehört natürlich auch die Reflexion der SMV Arbeit des zurückliegenden Schuljahres und der Ausblick auf das kommende. Höhepunkt im Rahmen des Rückblickes war diese Jahr sicher die offizielle Spendenübergabe von insgesamt €3.500,- an Tushikane – einen Verein zur Unterstützung von Menschen und Projekten in Tansania / Afrika und an die Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder Würzburg e.V.

Den Betrag hatten Schülerinnen und Schüler des HSG Endes des letzten Schuljahres im Rahmen des von der SMV organisierten Spendenlaufes erlaufen. Vertreter der beiden Organisationen waren eigens am Vormittag angereist, um feierlich und unter großem Jubel die symbolischen Schecks über je €1.750,- entgegenzunehmen. Ein sehr bewegender Augenblick, der sicher allen Anwesenden deutlich machte, was eine funktionierende Schulfamilie bewirken kann.

DSC08887.geaendert

 

HSG Schülerinnen und Schüler erlaufen 3500,- Euro (Schuljahr 2017/2018)

von Karin Lange

Spendenübergabe an die Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder Würzburg e.V. und den Verein Tushikane

SMV Spendenübergabe Okt18.geaendert

Im Rahmen des diesjährigen SMV Seminars, bei dem alle 1. und 2. Klassensprecher sowie die SMV-Mitglieder zusammen kamen, wurden feierlich und unter großem Jubel €3.500,- an den Verein Tushikane und an die Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder Würzburg e.V. überreicht. Vertreter der beiden gemeinnützigen Organisationen waren eigens angereist, um die symbolischen Schecks über je € 1750,- entgegenzunehmen.

Tushikane, ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Würzburg, der Menschen und Projekte in Tansania unterstützt, war vertreten durch Herrn Schmitt. Aufmerksam wurde die SMV auf den Verein, da ein paar Schüler des HSG, darunter der Sohn von Herrn Schmitt, an einem von Tushikane initiierten Austausch mit Schülern aus Tansania im letzten Schuljahr teilnahmen. Im Rahmen dessen besuchten tansanische Jugendliche den Geographieunterricht am HSG und stellten den Schülerinnen und Schülern das Leben in Tansania vor. Da der Kontakt zwischen den Empfängern in Tansania und Tushikane sehr engmaschig ist, weiß man als Spender erfreulicherweise auch ganz genau, wo die Gelder hinfließen. So wird die Spende des HSG ganz gezielt dafür genutzt, eine Laboreinrichtung für eine Schule zu finanzieren und um einem jugendlichen Halbwaisen die Ausbildung an einer Schule für Agrarwissenschaft zu ermöglichen.

Für die Entgegennahme des zweiten Schecks waren der kleine Tobin und sein Vater nach Erlenbach gekommen. Tobin ist seit 2 Jahren an einem Hirntumor erkrankt und weiß genau, wie wichtig die Arbeit der Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder Würzburg e.V. ist. Diese unterstützt nicht nur Wohnungen finanziell, die Eltern von erkrankten Kindern in der Zeit der Behandlung beziehen können, sondern kümmert sich auch um die familiengerechte Ausstattung der Klinikstation, um Musikangebote und Klinikclowns, um psychosoziale Betreuung von Patienten und deren Familien sowie um die Organisation von Treffen, Gesprächsrunden und Festen. Für Tobin von besonderer Bedeutung ist sicher die ambulante Krankenschwester, die die Initiative seit kurzem finanziert. Da Tobins Blutwerte wöchentlich überprüft werden müssen, musste er bis vor kurzen stets eine nach der Chemotherapie strapaziöse Fahrt nach Würzburg auf sich nehmen. Dank der Initiative und Lieblingsschwester Babsi ist dies nun nicht mehr nötig.

Die Tatsache, dass die Schüler in einem symbolischen Akt ihre ″erlaufene″ Spende persönlich überreichen konnten und das gute Werk somit nicht nur einen Namen, sondern auch Gesichter bekommt, machte die Spendenübergabe zu einem bewegenden Augenblick, der sicher allen Anwesenden deutlich machte, was eine funktionierende Schulfamilie bewirken kann.

 

 

 Eure neuen Schülersprecher 2018

Schülersprecher 2018 Büttner

v.li. Nataly Bickert, Oliver Brendel, Christine Büttner, Laurin Giegerich, Karin Lange, Louis Markert

Neue Gesichter am HSG

Nach der Schülersprecherwahl am HSG gibt es neue Gesichter bei den Schülerrepräsentanten. Während Louis Markert mit der Wahl am 13.4. 2018 seine 2. Amtszeit als dritter Schülersprecher antritt, stehen Nataly Bickert als 1. Schülersprecherin und Laurin Giegerich als ihr Vertreter nun vor neuen Aufgaben. Die Schülersprecher werden am Hermann-Staudinger-Gymnasium direkt von den Schülern gewählt.

Zusammen mit den Verbindungslehrern, dem Informatiklehrer Florian Prager und dem Direktorat organisierte die SMV die Vorstellung aller Kandidaten (weitere Kandidaten: Emil Spilger und Simon Bruhm), die mit kurzen Antrittsreden ihre Ideen präsentierten und vor der gesamten Schülerschaft dann Rede und Antwort standen. Es spricht für die bisherige Arbeit der SMV, dass die Kandidaten wenig Neues einführen, sondern vielmehr Altbewährtes fortführen und verbessern wollen. Lediglich Laurin Giegerich als Quereinsteiger und einziger SMVNeuling unter den Kandidaten appellierte bei der Vorstellung seines Wahlprogramms vor allem an die aktive Mitarbeit der gesamten Schülerschaft, um potentielle neue Ideen zu erhalten.

Nach einem kurzen und intensiven Wahlkampf fand am Mitte April 2018 die Wahl statt. Am Computer ging es zur Stimmabgabe, jeder Schüler von Klasse 5 bis zur Q11 war aufgefordert, einen Kandidaten seiner Wahl, die auch mit Plakaten in der Schule beworben wurde, zu wählen.

Das Ergebnis wurde nach zwei Wahlgängen verkündet: Nataly Bickert wurde nach Stichwahl zur ersten Schülersprecherin gewählt, Unterstützung bekommt sie von Laurin Giegerich (2. Schülersprecher) und Louis Markert (3. Schülersprecher). Die Schülersprecher freuten sich sehr über das Ergebnis und wollen den Erfolg der SMV aus dem Vorjahren zusammen mit ihren Mitstreitern weiterführen. „Ein großer Dank gilt der SMV, aber auch dem Informatikgenie Florian Prager, der diese Wahl auch in diesem Schuljahr wieder professionell vorbereitet und unterstützt hat,“ so Verbindungslehrer Oliver Brendel und Karin Lange.

 

Gemeinsam für das HSG

von Karin Lange (Oktober 2017)

Ende Oktober fand das alljährliche Seminar der Klassensprecher zusammen mit der SMV und den Verbindungslehrern des HSG statt. Als Neue im Team der ″Offiziellen″ stellten sich Nils Roth als Verbindungslehrer, sowie Eva Giegerich, Emil Spilger und Louis Markert als neue Schülersprecher vor.

Zu Beginn des Seminars stand die Gruppenstärkung im Vordergrund – ein Thema, mit dem Klas­sensprecher und SMV Mitglieder in ihrer Arbeit immer wieder konfrontiert werden. Dafür wurden die Klassensprecher in zwei Teams aufgeteilt. Für die eine Gruppe galt es, unter der Leitung von Katharina Rauschert in Teamarbeit den "Tower of Power" in möglichst kurzer Zeit in schwindeler­regende Höhen zu bauen. Die zweite Gruppe musste sich vor dem "Lavastrom" kollektiv auf mög­lichst wenige Holzklötze retten. Ihnen stand Frau Löscher, Schulpsychologin am HSG, beratend zur Seite. Danach wurden die Gruppen getauscht.

Nach den herausfordernden Aufgaben konnten sich alle Teilnehmer in der HSG-Mensa bei Frau Be­cker mit einem kleinen Imbiss und Getränken, die vom Elternbeirat gesponsert wurden, stärken.

Der zweite Teil des Seminars begann mit der Aufteilung in drei Gruppen. Die "neuen" Klassenspre­cher wurden von Oliver Brendel, Verbindungslehrer am HSG, in ihre neuen Aufgaben eingeführt. Die SMV machte mit Nils Roth eine ″Bestandsaufnahme″ und reflektierte die Aktionen des letzten Schuljahres, um dann die Aktionen für das laufenden Schuljahr festzulegen und zu koordinieren. Die "alten Hasen" tauschten sich unter der Leitung von Karin Lange, der dritten Verbindungslehrerin, über ihre Erfahrungen als Klassensprecher aus und stellten Tipps und Tricks für die neuen Klassensprecher zusammen.

Im Anschluss an die Kleingruppenarbeit trafen sich noch einmal alle in großer Runde, in der die SMV ihre Aktionen für das laufende Schuljahr vorstellten:

- HSG KleidungSMV Klassensprecher

- Nikolausaktion

- Weihnachtstrucker

- Faschingasaktion

- Rucksackaktion

- Street Food Festival

Die abschließende Feedbackrunde bestätigte, dass das Klassensprecherseminar eine für die Schüler gewinnbringende Institution ist, die auch in diesem Jahr von guter Atmosphäre geprägt war.

Die Verbindungslehrer wünschen allen SMV-Mitgliedern und Klassensprechern viel Erfolg für ihre verantwortungsvollen Aufgaben im Schuljahr.

Und ganz WICHTIG!!!

Ihr alle seid herzlich eingeladen, aktiv bei der SMV mitzuarbeiten und das HSG zu eurem Lern- und Wohlfühlort zu machen.

Eure Schülersprecher 2017

 

Schuelersprecher 2017 18
Schulleiter Konrad Blank, die neuen Schülersprecher Eva Giegerich, Emil Spilger, Louis Markert und Verbindungslehrerin Frau Karin Lange

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Noch Fragen offen?  

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wer bis hier runter gescrollt hat, bitte auch ne Mail schicken, der bekommt dann nen Keks.

Ernsthaft, wir kommen vorbei!

 Logo SMV

 Bring dich ein. Deine SMV