Sie sind hier:

Das 1. Römerfest am HSG

von Christian Ruft

Römerfest.jpg.geaendert

Aus Sicht der Fachschaft Latein fand das Highlight des Jahres schon gleich nach den Sommerferien statt. Die Schüler eines P-Seminars hatten sich die Organisation und Durchführung eines Römerfestes zum Ziel gesetzt. In einer etwa neunmonatigen intensiven Planungsphase wurden Ideen zusammengetragen, diskutiert und auf ihre Realisierbarkeit hin überprüft. Anfangs wurde ein kleines Fest im Rahmen eines Projekttages ins Auge gefasst. Mit der Zeit griffen die Ideen aber immer weiter aus und man entschied sich, außerschulische Partner mit ins Boot zu holen, die mit ihrem Knowhow einen wertvollen Beitrag zum Gelingen des Projekts leisteten. Allen voran sei dem Römerverein in Obernburg mit seinem Vorsitzenden Eric Erfurth gedankt, ohne dessen intensive Unterstützung das Fest nicht möglich gewesen wäre. Die Kinopassage Erlenbach veranstaltete begleitend zu unserem Fest das 2. Römerfilm-Festival und zeigte ein ganzes Wochenende lang verschiedene Filme und Reportagen über die alten Römer, verbunden mit Werbung für unser Event. Auch der Betreiberin unserer Schulmensa, Frau Becker, sei herzlich gedankt: zusammen mit Schülern des P-Seminars zauberte sie wahrhafte Leckerbissen nach original römischen Rezepten. Daneben wurden wir noch von vielen anderen Helfern unterstützt, die an dieser Stelle nicht alle genannt werden können. Allen gilt unser herzlichster Dank für ihre Mithilfe. Am Ende waren sich alle Beteiligten einig: Mit ca. 500 Besuchern war das Fest ein voller Erfolg. Am Ende konnte sogar ein kleiner Gewinn erwirtschaftet werden, von dem der größte Teil an den Aschaffenburger Verein Grenzenlos e.V. gespendet wurde. Die folgenden Berichte sind von Schülern des P-Seminars verfasst und geben einen Überblick über das Fest bzw. einen Einblick hinter die Kulissen.

 

IMG 6780.geaendertIMG 6795.geaendert IMG 6830.geaendertIMG 6874.geaendert