Sie sind hier:

Das Fahrten- und Austauschprogramm des Hermann-Staudinger-Gymnasiums ist orientiert an unseren pädagogischen Grundbausteinen und Grundüberzeugungen: Unsere erlebnisorientierte Fahrt steht in enger Verbindung mit dem Projekt „Suchtprävention“; alle Fahrten und Schüleraustausch-Aktivitäten sind dem Nachhaltigkeitsaspekt, v.a. in seinen ökologischen und ökonomischen Belangen, verpflichtet. (HSG goes green)

So vermeidet es die Fachschaft Sport am HSG bereits seit mehr als 25 Jahren, als Schule, die in der Mitte Deutschlands gelegen ist, Skikurse in den Alpen anzubieten. Naturerfahrung und Begeisterung für Sport und Bewegung können auch abseits des winterlichen Massentourismus erfolgen.

Ziele von Studienfahrten und Kontakte zu Partnerschulen, z.B. im Rahmen des Bretagne-Austauschs (Fachschaft Französisch), sind nach Möglichkeit so gewählt, dass sie per Bus oder Bahn erreichbar sind.

Zusätzlich stehen HSG-Schüler*innen mit europäischen Schulen über die Plattform eTwinning im Austausch. (Fachschaft Englisch)

Die Angaben zur Dauer der Fahrten entsprechen durchschnittlichen Werten, wie sie vor bzw. außerhalb der SARS-CoV-2-Pandemie in unserem Programm vorgesehen sind. Seit dem Schuljahr 2020/21 haben die Hygienebeschränkungen z.T. zu Verkürzungen auf Tagesfahrten, aber auch zum Ausfall der Fahrten geführt. Anstatt des Bretagne-Austausches wird eine Drittort-Begegnung in Frankreich angestrebt. Die Studienfahrt in Q11 wird im Rahmen des G8 durchgeführt, alle anderen Fahrten sind für das G9 vorgesehen.

Für mehr Impressionen finden Sie unten unsere Bildergalerie.

 

5. Jahrgangsstufe            TUTORENFAHRT (3 Tage)

Tutorenfahrt 5b 2021 Rothenfels

 

Im Oktober machen sich die neuen Fünftklässler mit ihren Klassleiter*innen und Tutor*innen auf zu einer Fahrt in eine Jugendherberge, um sich abseits des herkömmlichen Schulalltags als Klassengemeinschaft besser kennenzulernen.

Spiele und teambildende Maßnahmen, eine Stadtrallye und ein bunter Abend stehen ebenso auf dem Programm wie die Wahl der Klassensprecher. (Dein Weg durchs HSG/Unterstufe)

Unsere Ziele: Wetzlar/Burg Rothenfels/Schwäbisch Hall/Walldürn/Lohr

 

 

 

6. Jahrgangsstufe            SAALBURG (1 Tag)

Saalburg 6 2018

 

Im ersten Lernjahr in Latein und Geschichte erkunden alle 6. Klassen gegen Ende des Schuljahres das Römerkastell Saalburg in der Nähe von Bad Homburg, um neben dem „nassen Limes“ und den Spuren römischen Lebens vor Ort (z.B. in Obernburg) auch den „trockenen Limes“ und seine Sicherung kennenzulernen.

Nach einer geführten Tour durch das Kastell und einer Gruppenrallye suchen die Schüler*innen im nahe gelegenen Wald auch die Reste des Limes-Walls.

 

 

 

  •  

7. Jahrgangsstufe            ERLEBNISORIENTIERTE FAHRT (5 Tage)

Einlaufbecken Walchenseekraftwerk

 

Die gesamte 7. Jahrgangsstufe macht auf der erlebnisorientierten Fahrt sportliche Erfahrungen am Walchensee. Von der Jugendherberge Urfeld aus wird in Kleingruppen Rad gefahren, gewandert sowie Standup-Paddeling und Floßbau ausprobiert.

Die fünftägige Tour ist ein wesentlicher Bestandteil des am HSG bereits seit Jahrzehnten praktizierten Suchtpräventions-Projekts.

 

 

 

8. Jahrgangsstufe            FRANKREICH-AUSTAUSCH/TRIER-FAHRT (1 Woche bzw. 4 Tage)

Trierfahrt 8 2019 Porta Nigra

 

Während die „Franzosen“ unsere französische Partnerschule in Moncontour, das Collège François Lorent, besuchen und eine Woche Land, Leben und Leute der Bretagne kennenlernen (HSG goes green), zieht es die „Lateiner“ nach Augusta Treverorum, Trier.

Auf der Suche nach den Spuren der Römer aus der Kaiserzeit finden sich bei Stadtrallyes, Erlebnisführungen mit Gladiatoren oder antiken Immobilienmaklern und einem Ausflug in die römische Küche spannende Antworten (Fachschaft Latein).

 

 

 

  9. Jahrgangsstufe/
10. Jahrgangsstufe         GEDENKSTÄTTEN/ORTE DES NS - ORTE DES KALTEN KRIEGES UND DER DEUTSCHEN FRAGE (2 Tage)

 

Geschichte 9 2017 Erfurt


Die Entfernung des HSG von KZ-Gedenkstätten und anderen Erinnerungsorten zur deutschen Geschichte im 20. Jahrhundert ist relativ groß, die Anfahrtszeiten sind lang.
Aus dieser Not hat die Fachschaft Geschichte/Sozialkunde eine Tugend gemacht und die Exkursionen in der 9. bzw. 10. Jahrgangsstufe auf zwei Tage ausgedehnt, an denen ein Thema an verschiedenen Orten differenziert erfahren werden kann.  (Fachschaft Geschichte / Sozialkunde)

Unsere Ziele: Weimar/Buchenwald/Erfurt – München/Dachau/Nürnberg – Flossenbürg/Nürnberg – Point Alpha/Mödlareuth

 https://www.youtube.com/watch?v=ogppeXD2SeE

 

11. Jahrgangsstufe         STUDIENFAHRT (5 bzw. 6 Tage)

Brüssel 2019 BayerischeVertretung innen

 

Bereits vor der Corona-Pandemie hat das HSG die Studienfahrten der Q11 – auch aus dem Nachhaltigkeitsgedanken heraus – tendenziell auf Deutschland und seine direkten Nachbarländer konzentriert. Deutsche und europäische Metropolen lernen die Schüler*innen kulturell, stadt- und staatspolitisch und auch im Hinblick auf den Freizeitwert neu kennen.

Unsere bisherigen Ziele: Berlin, Hamburg, Köln, Brüssel, Rom, Paris, London, Prag, Avignon, Wien, etc.

 

 

 

Bildergalerie. (Zum Start bitte auf das Bild klicken.)

  • Einlaufbecken Walchenseekraftwerk