Sie sind hier:

BdG

 

Die Kerngruppe, das Herzstück und Motor des Projekts, besteht aus ca. acht Schüler*innen der höheren Jahrgangstufen. Diese sind bei der Organisation der einzelnen Bausteine maßgeblich beteiligt und fungieren als Ansprechpartner*innen für die jüngeren Schüler*innen.

Seit fast 20 Jahren, nämlich seit 2001, besteht das Projekt „Begegnung der Generationen“ und wurde von BdG Logounterschiedlichen Lehrern geleitet (Herr Fahn als Gründer, Frau Bauer, Frau Ruft, Frau Reichhold) und aktuell von Herrn und Frau Hohm. Unterstützt wird das Projekt phasenweise von anderen Kollegen aus allen Fächern.

Genutzt wird das Projekt von Senioren und Menschen mit Behinderung aus der Region. Dass diese Menschen nicht vergessen werden und dass wir ihnen Mut machen, ist unser Hauptanliegen. Das Projekt ist die Öffnung nach außen - in die reale Welt!

In unserem neuen Projekt „Aktiv in Geist in Körper“ haben wir zudem neuerdings auch die Elterngeneration angesprochen.

Nach den ersten 10 Jahren, in denen Herr Fahn die einzelnen Bausteine entwickelt und aufgebaut hat, wurde G8, also das Abitur nach 8 Jahren, eingeführt und die Bereitschaft für ehrenamtliche Arbeit ließ vor allem durch den Nachmittagsunterricht nach. Diese Tatsache konnten wir jedoch auffangen und die Begeisterung erhalten.

 

 

 

 HSG Deutsch Asylbewerber Juli2015

Deutsch: Sprachkurs für Asylbewerber

  24.07.2015, Main-Echo

 

 

 

 

 

 

   
 HSG Sekretärinnen Juli2015

Schulfamilie: Treffen der Sekretärinnen

  17.07.2015, Main-Echo

 

 

 

 

 

 

   
 HSG Roboter Juli2015 klein

Roboter-AG: Wettbewerb

  17.07.2015, Main-Echo

 

 

 

 

 

 

   
 HSG Deutsch Planetforplant Juli2015 klein

Deutsch: Baumpflanzaktion

  10.07.2015, Main-Echo

 

 

 

 

 

 

   
 HSG Deutschprojekt Juli2015 neu

Deutsch: Balladenabend

  03.07.2015, Main-Echo

 

 

 

 

 

 

   
 HSG Abiball klein Juni2015.geaendert

Abitur 2015: Verabschiedung der Abiturienten

  27.06.2015, Main-Echo

 

 

 

 

 

 

   
 HSG Schulabschluss groß Abi Juni2015 klein.geaendert

Abitur 2015: Verabschiedung/Abiball

  27.06.2015, Main-Echo

 

 

 

 

 

 

   
 HSG Geschichtsexkursion Juni2015 neu

Geschichte: Auf den Spuren der Römer

  26.06.2015, Main-Echo

 

 

 

 

 

 

   
 HSG Judomeister Juni2015 neu.geaendert

Sport: Bayerischer Meister im Judoka

  19.06.2015, Main-Echo

 

 

 

 

 

 

   
 HSG Mensacard Mai2015 neu

Wirtschaft/Informatik: Mensacard

  19.06.2015, Main-Echo

 

 

 

 

 

 

   
 HSG Lesung Parigger Mai2015 neu

Deutsch: Harald Parigger liest

  12.06.2015, Main-Echo

 

 

 

 

 

 

   
 HSG Handball Berlin Juni2015 neu

Sport: Bundesfinale in Berlin

  05.06.2015, Main-Echo

 

 

 

 

 

 

   
 HSG Ganztag Handball Mai2015 neu

Ganztagesklasse: Besuch von Handball-Profis

  22.05.2015, Main-Echo

 

 

 

 

 

 

   
 HSG English-Theatre Mai2015 neu

Englisch: Flying Fish Theatre zu Gast

  15.05.2015, Main-Echo

 

 

 

 

 

 

   

IMG-20150727-WA0002

 

Was machen die Schulsanitäter?

Ihre Hauptaufgabe liegt in der Versorgung von Verletzungen und der Betreuung der Verletzten. Daneben müssen sie sich auch um den ordnungsgemäßen Zustand ihrer Ausrüstung kümmern.

Schulsanitäter sind Schüler aus den Jahrgangsstufen 10 mit 12. Sie verrichten ihren Dienst bei den Tutoren- und Abschlussfahrten, an den Theater- und Konzertabenden, am Sportfest und bei den Klassenturnieren. In Ausnahmefällen können sie auch während der Unterrichtszeit alarmiert werden.

 

 

 

 

erstehilfeWie wird man Schulsanitäter?

Es kann jeder Schüler Schulsanitäter werden, der eine Bescheinigung über die Teilnahme an einem Erste Hilfe Kurs vorweisen kann. (Bescheinigung muss mindestens für Führerscheinerwerb ausreichend sein.)

Der Erwerb dieser Bescheinigung wird Schülern der 9. und 10. Jahrgangsstufe in einem Blockkurs im 2.Schulhalbjahr bei Frau Büttner angeboten (weitere Infos siehe unten). Alternativ kann diese natürlich auch privat erworben werden, z.B. in einem Kurs beim Bayerischen Roten Kreuz.

Die Schulsanitäter erhalten jährlich in der Schule einen Auffrischungskurs.

Die Teilnahme am Schulsanitätsdienst ist freiwillig und kann jederzeit beendet werden.

 

 

 

Was wird in dem Wahlkurs gemacht?IMG 6354

Zuerst wird das generelle Verhalten im Notfall besprochen. Anschließend werden verschiedene Erste Hilfe Maßnahmen behandelt und vor allem praktisch geübt, wie z.B. Versorgung verschiedener Wunden, stabile Seitenlage, Herz- Lungen-Wiederbelebung, Maßnahmen bei akuten Erkrankungen wie z.B. Herzinfarkt, … .

Die Maßnahmen, die man als Schulsanitäter des Öfteren benötigt, werden dabei eingehender geübt.

 

Ansprechpartner

Leiterin des Schulsanitätsdienstes:

Sandra Menzel (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Stellvertreterin:

Anja Ühlein  (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

 

 Aktualisiert am 06.10.2019