Sie sind hier:

Zweiter Platz beim Edeka Schülerwettbewerb

von Christian Endres

Lebensmittel sind Überlebensmittel. Trotzdem behandeln wir sie oft nicht so, wie sie es verdienen.


Wirtschaft EdekaWoran liegt das? Sind unsere veränderten Lebens- und Essgewohnheiten daran schuld? Zu diesen Fragen machten sich Beyza Erensoy, Marie Fischer, Anna-Lena Howorka, Maria Lorenz und Klara Wöber, Schülerinnen der 10b des Hermann-Staudinger-Gymnasiums in Erlenbach am Main, ihre Gedanken, als sie sich letzten September beim Schülerwettbewerbs der Edeka Südwest anmeldeten. Ihre Teilnahme fand im Rahmen des Fachs Wirtschaft und Recht statt.

Als Gruppe mach-es-vegan widmeten sie sich dabei ganz der veganen Ernährung. Von pflanzlichen Milchalternativen über ein Interview und einer Umfrage über Veganismus bis zum Verkosten einer Veganbox arbeiteten die fünf Teilnehmerinnen vielfältige Aspekte der veganen Lebensweise ab. Sie unterzogen sich sogar einem Selbstexperiment: eine Woche lang vegan leben. Ihre Ergebnisse hielten sie in über 20 Blogbeiträgen unter machesvegan.edeka-schuelerwettbewerb.de fest. Wer mehr über vegane Ernährung wissen möchte oder darüber, wie das Selbstexperiment ausgegangen ist, sollte sich die sehr lesenswerten Blogbeiträge ansehen.

Qualität und Kreativität der Blogbeiträge sowie der unermüdliche Einsatz der Teilnehmerinnen überzeugten schließlich auch die Jury, die die Gruppe in der Wettbewerbsgruppe 3 der Klassen 8 bis 10 mit dem 2. Platz auszeichnete. Ihre Siegerurkunden und ihren Gewinn, ein Grillfest im Wert von 300 Euro, nahmen die Gewinnerinnen am 24.05.2017 bei der Siegerehrung im Europapark Rust entgegen. Ob es beim Grillfest vegane oder tierische Grillwürstchen geben wird, ist noch offen.